Vergleichen Sie mehr als 200.000 Strukturen Buch

Reiseführer Ancona

Ancona
Reiseführer Ancona

Auf einer Klippe am Meer, liegt Ancona, praktisch die einzige Erhebung an der adriatischen Kueste, mit den 572 Metern des Monte Conero als hoechstem Punkt.. Ein wichtiger Urlaubsort waehrend des ganzen Jahres, der Meer und Huegel vereint, und dessen Kunstschaetze allein schon eine Reise wert sind. 387 v. Chr. wurde Ancona von griechischen Auswanderern gegründet und wurde unter der Roemerherrschaft zu einem sehr wichtigen Hafen. Der Triumphbogen des Traiano, 115 errichtet, ist Zeitzeuge. Nach einem langen Gerangel mit der Republik Venedig ueber die Vorherrschaft bei der Kontrolle der Warengeschaefte in der Adria, folgte ein lange Fall der Stadt, welcher erst 1732 durch die Ernennung zum Freihafen durch Papst Klement XII unterbrochen wurde. Bis heute ist Ancona einer der wichtigste Handels- und Faehrhaefen Italien, und zieht viele Touristen an. Ein Besuch in Ancona beginnt mit einem Spaziergand in der Altstadt, hoch ueber dem Hafen, mit einer Besichtigung des Doms S. Ciriaco auf dem Gipfel des Colle Guasco, mit einem herrlichen Blick ueber die Stadt und das Meer. Diese Kirche wurde ab dem 9. Jahrhundert auf den Resten eines griechischen Tempels errichtet, der der Venus Euplea, der Goettin der guten Navigation gewidmet war, und von dem heute noch Teile der Krypta zu sehen sind. Der Dom, mit einer der schoensten Kuppeln Italiens, wurde in romanisch-byzanthinischem Stil mit gotischem Einfluss gebaut. Vom Domhuegel erreicht man in wenigen Minuten das elegante Stadtzentrum mit der Piazza Plebiscito, dem Wohnzimmer der Stadt. An diesem Platz liegen die Kirche San Domenico, die Statue von Papst Klement XII, Palazzo Mengoni Ferretti, das Stadtmuseum, der Stadtturm und ander Monumente. Ancona ist eine Kunsstadt ,aber auch ein interessanter Badeort mit sechs Kilometer Strand. Zu Beginn der Sandstrand Palombina, noerdlich des Hafens gelegen, teils frei zugaenglich, teils mit Strandbaedern. Wenige Meter vom Stadtzentrum entfernt liegt der einzigartige und eindrucksvolle Strand Passetto, mit Strandbad und ueber einen Aufzug erreichbar, mit dem beruehmten “Papststuhl”, und voller Klippen. Suedlich von Ancona liegt die Klippe Del Trave, eine Landzunge die sich in das Meer hereinzieht und Steinstraende bietet.

© Copyright 2012 Promax Comunication SA | Swiss Made Kontakt